HOME ÜBER UNS REFERENZEN ANFAHRT/KONTAKT PARTNER

WIR BIETEN IHNEN:

BAUMSTUMPFFRÄSEN

als Anbaugerät für Bagger, an Auslegerarme von Böschungsmäh- werken u.ä.

Sehr gut geeignet für den Einsatz im:

  • schwerzugänglichen Gelände (wie Hanglagen, Uferböschungen, Parkanlagen, Gartenanlagen, Friedhöfen, Straßenränder, Straßenanlagen, Räumen zwischen Autobahnplanken)
 
 
 

Höhere Leistung und kostengünstige Alternative gegenüber manuell geschobenen bzw. selbstfahrenden Baumstumpf- fräsen!

Leistungsauszug in Abhängigkeit von der Baumstumpffräse

Holzart Stammdurchm.
in mm
Frässtrecke
in mm
benötigte Zeit
ca. min.
Linde 500 250 9
Birke 450 250 8
Eiche 500 200 15
Fichte 250 250 6
Pappel 500 250 4

Technische Beschreibung:

  • die Baumstumpffräse kann direkt oder über ein Schnellwechselsystem an den Löffelstiel bzw. Auslegerarm angebracht werden
  • der Antrieb der Frässcheibe erfolgt über einen Hydraulikmotor, der an den Hydraulikkreislauf des Trägergerätes angeschlossen ist
  • wechselbare Fräszähne an der Frässcheibe angebracht
  • bei einer entsprechenden Drehzahl der Frässcheibe erfolgt durch Absenken und Schwenken des Löffelstiels in Richtung des Baumstumpfes das Abfräsen

Technische Daten:

  • Gewicht ca. 300 bis 400 kg
  • Fräsraddurchmesser 570 bzw. 870 mm
  • Drehzahl von 600-1000 U/min
  • Motorenvarianten von 30 bis 250 cbm
  • benötigte Ölmenge kontinuierlich min. 60 l/min im Zusatzkreislauf
  • Öldruck 220 - 420 bar
  • Fräswerkzeuge sind hartstahlbestückte wechselbare Schneidmesser

Voraussetzung: Am Trägergerät ist eine separate drucklose Lecköl- leitung direkt in den Öltank unbedingt erforderlich!